Neumond

 

 

Wie erzürnte mich

 

Des Mondes fahler Glanz

 

 

 

Er schien so halb

 

Nicht voll und ganz

 

 

 

Blass

 

Stand er wortlos

 

Nur im Dunkeln

 

 

 

Besaß kein eig'nes

 

Helles Funkeln

 

 

 

Er thronte

 

Regungslos und starr

 

 

 

Am Ende

 

Er ein Spiegel war